Gedichte sind Käse

Gedichte sind Käse, wer hätt‘ es gedacht?
Sie reifen und reifen doch nicht über Nacht
wobei auch gleichwohl manche besser gedeihn,
kann man sich tatsächlich nie ganz sicher sein,
dass das, was man heute für meisterlich hält
auch morgen der Leserschaft wirklich gefällt
ob man nicht die ein oder andere Nacht
viel besser mit Dichtung statt Bier hätt‘ verbracht
Entscheidung getroffen: Gereimt statt gesoffen
bis morgens gedichtet, auf Pausen verzichtet
Doch manches Gedicht, wenn’s nur lang genug ruht
reift ganz von allein, ohne, dass man was tut
Bedenke der Leser, wenn er dies hier lese:
Gedichte sind einfach, sind einfach nur Käse.

2 Gedanken zu „Gedichte sind Käse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.